Backpacker Rucksack

Inhalt

Beliebte Backpacker Rucksäcke namenhafter Marken im Vergleich 2020

Outdoorer
Backpacker Rucksack

Gewicht:
2.70 kg

Maße:

Material:
Polyester

Ladevolumen:
90 Liter + 10 Liter

Außentaschen:
2 Seitentaschen
Fronttasche 
Außen- & Innentasche

Gurtsystem:
H√ľftgurt verstellbar
Brustgurt verstellbar

Bewertungen:

4,5 / 5

Deuter
Backpacker Rucksack

Gewicht:
1.90 kg

Maße:
45 x 24 x 36 cm

Material:
100% Polyamid

Ladevolumen:
60 Liter + 10 Liter

Außentaschen:


Gurtsystem:
H√ľftgurt verstellbar
Brustgurt verstellbar

Bewertungen:

4,5 / 5

Mountaintop
Backpacker Rucksack

Gewicht:
2.19 kg

Maße:
36 x 25 x 83 cm

Material:
Nylon

Ladevolumen:
80 Liter

Außentaschen:
Bodentasche
2 Seitentaschen

Gurtsystem:
H√ľftgurt verstellbar
Brustgurt verstellbar
Schultergurte mit D-förmigen Haken

Bewertungen:

4,5 / 5

Bei einem Backpacker¬† handelt es sich um einen Touristen, der statt mit einem Koffer mit einem Rucksack reist. Auf seiner Rundreise √ľbernachtet er in der Regel eher in einem Hostel statt in einem Hotel.

Bei seiner Rucksacktour trägt er all seine Habseligkeiten in einem Backpacker Rucksack mit sich. Ein Backpacker möchte mit seinem meist begrenzten Budget viele verschiedene Länder bereisen. Rucksacktouristen haben häufig vor, verschiedene Kulturen zu erkunden und reisen meist längere Strecken auf einmal. 

Doch bevor ein Rucksacktourist loszieht, ben√∂tigt er noch den passenden Backpacker Rucksack. F√ľr eine l√§ngere Wandertour sollte der gro√üe Wanderrucksack ein Volumen von 50 bis 90 Liter haben. Er darf nicht zu gro√ü sein, damit nicht zu viel Gewicht mitgeschleppt werden muss.

Der Backpacker Rucksack muss unter Umst√§nden auch in ein Flugzeug passen. Ist dieser zu klein, passen nicht alle wichtigen Sachen f√ľr die Reise rein. Wird das falsche Material gew√§hlt, wird eventuell der Inhalt des Backpacker Rucksacks vom Regen durchn√§sst. Der ideale Backpacker Rucksack sollte robust sein und perfekt am R√ľcken anliegen. Nicht jedes Fabrikat passt sich den eigenen K√∂rperkonturen an.

Bevor es mit der l√§ngeren Wandertour oder Rundreise losgeht, sollte unbedingt ein Backpacker Rucksack gefunden werden, der perfekt zu den eigenen Bed√ľrfnissen passt. Weil das Gep√§ckst√ľck quasi ein Ersatz f√ľr den herk√∂mmlichen Reisekoffer ist, sollte es mit allerlei Features ausgestattet sein. In unserem Koffer Wiki Kaufberater erfahren Sie, wie Sie Ihren idealen Backpacker Rucksack finden. Des Weiteren zeigen wir auf, auf welche Qualit√§tskriterien Sie vor dem Kauf ein Auge haben sollten.

Die wichtigsten Infos zusammengefasst:

-

-

-

Was genau ist ein Backpacker Rucksack eigentlich?

Bei einem Backpacker Rucksack handelt es sich um einen Rucksack f√ľr reiselustige Menschen, die sich ohne gro√üen Aufwand fortbewegen m√∂chten. Sie sind bereit, die Welt zu erkunden und dabei fremde Kulturen kennen zu lernen.¬†

Der engste Begleiter neben den Wanderschuhen ist der Backpacker Rucksack. F√ľr einen Tagesausflug in die freie Natur brauchen Sie im Rucksack keinen Platz f√ľr ein Zelt.

Wenn Sie sich auf eine mehrw√∂chige Reise begeben, muss das Gep√§ckst√ľck gro√ü genug sein, um darin Ihr Hab und Gut unterbringen zu k√∂nnen.¬†

Allerdings sollte es vollgepackt  nicht mehr als ein Viertel Ihres Körpergewichts wiegen. Ein hochwertiger Backpacker Rucksack ist ein richtiger Allrounder.

Er punktet bei den Käufern mit seiner Multifunktionalität. 

Ein Backpacker Rucksack ist vielseitiger als ein Koffer. Er l√§sst sich einfacher enge Treppen und Gassen hinauftragen. Der Koffer eignet sich eher f√ľr einen Hotelaufenthalt.¬†

Da Sie den Backpacker Rucksack die meiste Zeit huckepack tragen, muss er Ihnen einen hohen Tragekomfort bieten k√∂nnen. Eine komfortable R√ľckenpolsterung mit ausreichenden Bel√ľftungskan√§len verhilft den Nutzern zu einem angenehmen Tragegef√ľhl.

Was muss ein Backpacker Rucksack haben?

Ein „Muss“ f√ľr einen Mehrtagesrucksacks sind f√ľr viele Nutzer die l√§ngenverstellbare- oder austauschbare H√ľftgurte sowie eine seitliche Wasserflaschentasche. Der Backpacker Rucksack muss eine Menge aushalten k√∂nnen und sollte deshalb stabil und wetterfest sein.

Neben der R√ľckenpolsterung mit den Bel√ľftungskan√§len, sollte es hintere Stretch-Taschen geben, in die nasse Kleidungsst√ľcke untergebracht werden k√∂nnen. H√ľftg√ľrteltaschen sind auch eine sinnvolle Ausstattung des Backpacker Rucksacks.

Backpacker Rucksack mit verstellbaren Gurten

Körpernahe Rahmenrucksäcke halten Sie bei Wanderungen auf unebenem Gelände stabil. 

Lastunterst√ľtzungstechnologien √ľbertragen die zu tragenden Lasten auf die H√ľften. Wenn Sie auf Ihrer Rucksacktour viel Gep√§ck (Zelt, aufblasbares Kajak) zu tragen haben, dann ist ein Backpacker Rucksack mit Au√üenrahmen eine gute Wahl.

Rahmenlose Rucksäcke sind allerdings um einiges leichter. Bei manchen der Modelle lässt sich der Rahmen auch abnehmen. 

Einige Backpacker Rucks√§cke k√∂nnen auch mit einem aufgeh√§ngten Netz-R√ľckenteil aufwarten. Mit dieser trampolin√§hnlichen Konstruktion, entfernt sich der rahmengest√ľtzte Rucksack einige Zentimeter von Ihrem R√ľcken und ruht stattdessen auf dem atmungsaktiven Netz.

Mit Bel√ľftungskaminen, die in die R√ľckenpolsterung eingelassen sind, wird der Luftstrom auch gef√∂rdert, um dem Problem des verschwitzten R√ľckens entgegenzutreten. Das Trage- und R√ľckensystem des Backpacker Rucksacks muss gut durchdacht sein. Bei einer optimalen Gewichtsverteilung verlagert sich so viel Gewicht wie m√∂glich von den Schultern zu den H√ľften.¬†

Ein guter Backpacker Rucksack verf√ľgt au√üerdem √ľber verstellbare Brust-, Bauch- und H√ľftgurte.¬†Bei einigen Fabrikaten sind auch seitliche Gurte vorhanden. Sie alle sollten sich in der L√§nge verstellen lassen. Bei einem schwer bepackten Rucksack sorgen Kompressionsriemen f√ľr eine optimale Lastenverteilung. Sie garantieren, dass das Gep√§ckst√ľck am R√ľcken (beim Klettern) nicht hin und her baumelt.

Backpacker Rucksack vs Trekkingrucksack - Wo liegt der Unterschied?

Bei ihren Backpack-Touren tragen viele der Reisenden in der Regel ihre gesamte Ausr√ľstung im Backpacker Rucksack mit. Dazu geh√∂ren neben der Bekleidung h√§ufig auch ein Zelt, Kochger√§te, Lebensmittel, Wasser und mehr.

Eine solche Wanderung oder Rundreise dauert in der Regel einige Tage oder Wochen. Mit einem Backpacker Rucksack k√∂nnen Sie aber auch auf eine Weltreise gehen. Er fasst alles, was Sie f√ľr eine lange Zeit brauchen.

Der Backpacker Rucksack ist der ideale Partner f√ľr Ihr Abenteuer. Wenn er mit seinen Ma√üen und seinem Tragekomfort zu Ihren Bed√ľrfnissen passt, steigert er die Reisequalit√§t bei der Welterkundung. Sie sollten Ihren Backpacker Rucksack nach der Art und Dauer der Reise ausw√§hlen. Er ist in der Regel etwas schwerer als der klassische Wanderrucksack. Denn ein Backpacker Rucksack muss im Allgemeinen einiges aushalten. Am Flughafen wird er vielfach einer Kontrolle unterzogen. Er landet dann unsanft auf dem F√∂rderband.

Ein guter Backpacker Rucksack ist im Allgemeinen auch strapazierf√§hig und wasserdicht. Meist handelt es sich bei diesen Produkten um Allrounder, die sich auch bei Wanderungen bew√§hren. Sie sind √ľbersichtlicher aufgebaut als klassische Trekkingrucks√§cke, damit Sie schnell an Ihre wichtigen Dinge gelangen.

Das Volumen bei der Anschaffung beider Rucksack-Varianten h√§ngt vom Geschlecht der Nutzer, vom Reiseland und von der Art der Unterkunft ab. Trekkingrucks√§cke sind h√§ufig schlank und ergonomisch geschnitten. Sie sind darauf ausgelegt, √ľber l√§ngere Strecken mittelschwere bis schwere Lasten zu transportieren. Ein Backpacker plant auf seiner Reise (neben Wanderungen) auch die Nutzung √∂ffentlicher Verkehrsmittel ein. Er √ľbernachtet h√§ufig in Hostels.

Deshalb wählt er einen Backpacker Rucksack mit einem durchdachten Tragesystem aber mit einem umlaufenden Reißverschluss, der sich eventuell vollständig aufklappen lässt. In der Folge kann er seine Sachen schneller packen.

Die Vorteile des Backpacker Rucksacks

Gut durchtachtes Tragesystem

Wasserdicht

Intelligentes Stausystem

Die Nachteile des Backpacker Rucksacks

Muss am R√ľcken getragen werden

Teilweise schwaches Material der Außentaschen

Tipp

Testen Sie vor dem Kauf den Backpacker Rucksack Ihrer Wahl aus. Machen Sie sich die M√ľhe, ein paar Meter mit dem Rucksack auf Ihrem R√ľcken zu laufen.

Backpacker Rucksack Kaufberatung: Was Sie vor dem Kauf unbedingt wissen m√ľssen

Bevor Sie sich f√ľr einen bestimmten Backpacker Rucksack entscheiden, unabh√§ngig ob im Fachgesch√§ft oder bei einem Online-H√§ndler, lautet die erste Devise:¬†

Den Rucksack anprobieren und beladen. Auf diese Weise lässt sich der Tragekomfort testen. Bei der Passform des Reisebegleiters kommt es nicht nur auf Ihre Größe an, Ihre Torsolänge ist wichtiger.

Den Backpacker Rucksack Zuhause testen - so finden Sie den passenden f√ľr sich

Testen Sie den Backpacker Rucksack zu Hause. Beladen Sie das Modell mit Gewicht laufen dann eine längere Zeit damit herum. Erst dadurch lässt sich das Tragesystem und die Lastenverteilung richtig beurteilen.

Es gilt auszuprobieren, wie schwer es f√§llt, den Backpacker Rucksack aufzusetzen und abzunehmen. Testen Sie wie einfach es ist, an die F√§cher mit den Wertsachen zu gelangen. Sie sollten zudem herausfinden,¬† wie sich der Backpacker Rucksack √ľber einem T-Shirt, einem Pullover oder √ľber einer Jacke tragen l√§sst.

Packgewicht und Körpergewicht beachten

Je kleiner und leichter der neue Backpacker Rucksack ausf√§llt, umso unbeschwerter sind Sie unterwegs. Die Untergrenze liegt bei circa. 40 Liter Fassungsverm√∂gen. Damit kommen Sie f√ľr ein Wochenende gut aus.¬†

Wenn Sie vorhaben länger unterwegs zu sein, spielt es so gut wie keine Rolle, ob das zwei Wochen oder ein ganzes Jahr sind. Entscheidend bei der Auswahl sind vielmehr die Reiseart und das Zielland.

Tipp

Beladen sollte der Backpacker Rucksack nicht mehr als 25 Prozent des Körpergewichts wiegen.Das sind ca. 16 kg bei Männern und 12 kg bei Frauen.

Frauenrucksäcke

Im Handel gibt es zudem spezielle Frauenrucks√§cke. Sie haben eine kleinere Rahmengr√∂√üe, eignen sich trotzdem vielfach f√ľr junge Rucksacktouristen beiderlei Geschlechts. Die Rumpfma√üe sind im Allgemeinen k√ľrzer und schm√§ler als bei M√§nnern. H√ľftgurte und Schultergurte sind bei frauenspezifischen Modellen an die weiblichen K√∂rperformen angepasst.

Welche Größe bzw. welches Volumen sollte mein Backpacker Rucksack haben?

Wie bereits angef√ľhrt h√§ngt das Fassungsverm√∂gen des Rucksacks vom Geschlecht, dem Wetter im Zielland (in kalten Regionen ben√∂tigen Sie dickere Kleidung) und von der Unterkunft ab. Bedenken Sie, dass Sie das gesamte Gewicht immer im Backpacker Rucksack auf dem R√ľcken mitschleppen m√ľssen.¬†

Deshalb sollten Sie, wenn m√∂glich minimalistisch reisen und den Rucksack nicht √ľberladen. Wenn Sie zwischendurch immer wieder in einem Hostel √ľbernachten, m√ľssen Sie weder Schlafsack, noch Kocher noch Isomatte mitschleppen. Ein Backpacker Rucksack (f√ľr M√§nner) sollte √ľber ungef√§hr 65 Liter Volumen bzw. √ľber 55 Liter Fassungsverm√∂gen f√ľr Frauen verf√ľgen. In w√§rmeren Regionen werden Sie mit 10 Liter weniger auskommen.

Tipp

Sehen Sie sich nach den Auslaufmodellen der letzten Saison um. Diese sind meist preislich stark reduziert und bieten dennoch hohe Qualitätsstandards.

Verschließbarer Reißverschluss - wieso von Vorteil?

Backpacker Rucksack mit verschließbarem Reißverschluss

L√§sst sich die Rei√üverschlusstasche verschlie√üen, kommen Unbefugte nicht so schnell an Ihren Laptop, das Handy oder die Geldtasche, wenn das Gep√§ckst√ľck einmal kurz auf den Boden gestellt wird.¬†

Außerdem kann sich der Verschluss nicht selbstständig öffnen, sodass etwas herausfallen könnte.

Welches Material?

Das Material des Backpacker Rucksacks muss auf jeden Fall robust und wasserdicht sein. Polypropylen beispielsweise, ist wasserfest. Es ist zudem UV beständig und verliert daher seine Farbe auch nicht, wenn es direktem Sonnenlicht ausgesetzt wird. Ist der Backpacker Rucksack aus Codura-Nylon oder aus Korda angefertigt, dann ist er nicht nur robust und wetterfest, sondern ist zudem auch beständig gegen Chemikalien und liegt deshalb in der höheren Preisklasse.

Ein Modell aus Polyester ist nicht so kostspielig wie seine beiden Gegenspieler. Der Backpacker Rucksack aus PVC-Gewebe kann mit Eigenschaften wie Reißfestigkeit, Flammwidrigkeit und einer gewissen Wasserdichte aufwarten.

Welches Material?

Es ist das Herzst√ľck des Backpacker Rucksacks. Es muss f√ľr eine gute Gewichtsverteilung beim Tragen sorgen. Brust-, Bauch- und H√ľftgurte helfen bei einer optimalen Lastenverteilung. Wenn Sie einen H√ľftgurt verwenden, verteilt sich die Last nicht nur auf den Schultern, sondern wird auf Ihrem gesamten K√∂rper verteilt. In der Folge werden schmerzende Schultern und R√ľckenschmerzen vermieden.

Fächer

Beim Kauf Ihres Backpacker Rucksack werden Sie bereits wissen, wohin die Reise geht. Nach diesem Kriterium sollten Sie den Rucksack ausw√§hlen. Ein klassisches Modell hat ein gro√ües Fach im H√ľftbereich sowie ein mittleres Fach und ein kleines Zusatzfach (innen) im Kopf des Backpacks. Sind keine Seitentaschen vorhanden, dann wird das Gewicht besser auf Schultern und H√ľfte verteilt. Seitentaschen f√ľr Getr√§nke geh√∂ren nicht zum Standard des Backpacker Rucksacks, damit Sie bei einer Wanderung den Nebenmann nicht behindern und nicht im Geb√ľsch h√§ngen bleiben.¬†

Trotzdem finden Sie im Handel auch Modelle, an denen Sie Ihre Getr√§nkeflasche so anbringen k√∂nnen, dass sie jederzeit zur Hand ist. Das kann je nach Wanderroute durchaus angenehm sein. Au√üer der Isomatte sollten Sie keine Gegenst√§nde au√üen am Backpacker Rucksack befestigen. Schwere Utensilien w√ľrden nur die Stabilit√§t beeintr√§chtigen.

Welcher Preis ist angemessen?

Mit Ihrem neuen Backpacker Rucksack sollten Sie lange Spa√ü haben. Deshalb darf es zu keinen unangenehmen Druckstellen im H√ľftbereich und am R√ľcken kommen. Entscheiden Sie sich daher f√ľr keine Modelle vom W√ľhltisch. Einen Backpacker Rucksack bekommen Sie im Online-Handel zu Preisen zwischen 100 und 200 Euro. Sie sollten bei Ihrem Reisebegleiter nicht an der verkehrten Stelle sparen.

Denn ein hoher Tragekomfort ist unersetzlich bei Ihrer Reise. Der Preis h√§ngt auch von der Marke des Modells ab. Zudem spiegelt sich auch dessen Ausstattung (F√§cher, Gurte, Bel√ľftungssystem, Material, Tragesystem) im Preis wider. Bei einigen Fabrikaten ist zudem noch eine Regenh√ľlle vorhanden. Auch gut gepolsterte Schultergurte k√∂nnen sich im Preis niederschlagen. Deshalb wird ein guter Backpacker Rucksack mit mindestens 150 Euro zu Buche schlagen.

Welche Marken & Hersteller sind besonders empfehlenswert?

Jack Wolfskin

Das deutsche Unternehmen wurde im Jahre 1981 in Frankfurt am Main (Deutschland) gegr√ľndet. Das Unternehmen bringt weltweit unterschiedliche Outdoor Produkte f√ľr Damen, Herren und Kinder auf den Markt. Dazu geh√∂ren auch moderne Backpacker Rucks√§cke in unterschiedlichen Gr√∂√üen und in diversen Ausf√ľhrungen.

Deuter

¬†Hans Deuter gr√ľndete einst in Augsburg-Oberhausen seine „Mechanische Segeltuch- und Leinenweberei“. Mittlerweile geh√∂rt das Unternehmen zu den f√ľhrenden Rucks√§cke Herstellern. Es bringt unter anderem Trekkingrucks√§cke, Wanderrucks√§cke, Reiserucks√§cke, Kletterrucks√§cke mit gut durchdachten R√ľckensystemen in den Handel.

Tatonka

Von der Marke k√∂nnen Sie hochwertige Backpacker Rucks√§cke f√ľr Ihre Trekkingtouren und Rucksackreisen erwerben. Viele der Modelle von Tatonka sind laut Nutzern wahre Allesk√∂nner und daher zuverl√§ssige Reisebegleiter.

Bach

Die Marke „Bach“ gibt es bereits seit 1972. Die Outdoorwelt wird immer wieder durch neue Rucks√§cke √ľberrascht. Die Modelle von Bach werden in Irland, der Schweiz und in Vietnam angefertigt.

The North Face

Das amerikanische Unternehmen hat sich auf die Anfertigung von hochwertigen Outdoor Produkten spezialisiert. Neben multifunktionaler Bekleidung bringt „The North Face“ auch Wanderschuhe, Taschen und Rucks√§cke in den Handel.

Weitere empfehlenswerte Reiserucksäcke sind Produkte von:

Wanderrucksack packen

Backpacker Rucksack packen

Richtig packen will auch gelernt sein. Ein gut gepackter Backpacker Rucksack f√ľhlt sich ausgeglichen an. Er ruht auf den H√ľften und wird sich beim Gehen nicht verschieben. Eine der wichtigsten Regeln ist: In die Bodenzone kommt die sperrige Ausr√ľstung, die erst am Ziel gebraucht wird.¬†

Die schweren Dinge werden so eng wie m√∂glich am K√∂rper (nicht ganz unten) getragen. In der Kernzone dicht am R√ľcken sorgen die schweren Gegenst√§nde f√ľr die n√∂tige Stabilit√§t. Zudem wird das Gewicht dadurch auf die H√ľften weiter geleitet. In die oberste Zone und eventuell in die Zusatzf√§cher kommen die Dinge, die h√§ufig gebraucht werden. Es ist wichtig, dass das Gewicht auf beiden Seiten gleichm√§√üig verteilt ist. Ecken und Kanten k√∂nnen mit Socken, M√ľtzen und Unterw√§sche gef√ľllt werden. Die H√ľfte sollte 70 Prozent des Gesamtgewichts tragen, den Rest des Backpacker Rucksacks √ľbernehmen dann die Schultern.

Den Kompass, die Sonnenbrille und den Lippenbalsam k√∂nnen Sie auch in der G√ľrteltasche unterbringen. Dann haben Sie diese n√ľtzlichen Dinge schnell bei der Hand. Der Ausweis und das Bargeld kommen in das Innere des Rucksacks.