Wanderrucksack

Inhalt

Beliebte WanderucksÀcke namenhafter Marken im Vergleich 2020

Mountaintop 50L
Wanderrucksack

Maße:
30 x 24 x 67 cm

Gewicht:
1.30 kg

Außenmaterial (wasserfest):
Polyester

Ladevolumen:
50 Liter

Außentaschen:
2 Seitentaschen
Fronttasche

Gurtsystem:
HĂŒftgurt verstellbar
Brustgurt verstellbar

Ausstattung:
– Atmungsaktive Schwammpolsterung
– luftdurchlĂ€ssige RĂŒckenpolsterung 
-Aluminium Stangentrage System

Ausstattung:
– Atmungsaktive Schwammpolsterung
– luftdurchlĂ€ssige RĂŒckenpolsterung 

Bewertungen:

4,5 / 5

Mountaintop Unisex 
Wanderrucksack

Maße:
55 x 35 x 25 cm

Gewicht:
0.821 kg

Außenmaterial (wasserfest):
Nylon & Polyester 

Ladevolumen:
40 Liter

Außentaschen:
2 Seitentaschen
Fronttasche

Gurtsystem:
HĂŒftgurt verstellbar
Brustgurt verstellbar

Ausstattung:
-SchlĂŒsselklipp an Vordertasche
-konturierte & gepolsterte Schultergurte

Bewertungen:

4,5 / 5

Mammut
Wanderrucksack

Maße:
57 x 23 x 29 cm

Gewicht:
3.10 kg

Außenmaterial (wasserfest):
100D & 420D Polyamid

Ladevolumen:
28 Liter

Außentaschen:
2 Seitentaschen
Vordertasche

Gurtsystem:
Forward-Pull-HĂŒftgurtverstellung
Schultergurt

Ausstattung:
anatomisch geformtes Gurtsystem
– integrierter Metallrahmen
-abnehmbare RegenhĂŒlle
-abtrennbares Bodenfach
-kompatibles Trinksystem
-Trekkingstock-Halterung

Ausstattung:
– anatomisch geformtes Gurtsystem
– integrierter Metallrahmen

Bewertungen:

4,5 / 5

Wer einen lĂ€ngere Wandertour unternehmen möchte, sollte sich dementsprechend mit einem hochwertigen Wanderrucksack ausrĂŒsten. Da der eine oder andere gerne etwas mehr einpackt, muss das Ganze möglichst ohne große Probleme auf dem RĂŒcken transportiert werden können. Je nachdem, welche Art von Wanderurlaub Sie planen, wie lange Sie unterwegs sind und welche persönlichen Vorlieben Sie haben, können die Anforderungen an einen entsprechend geeigneten Wanderrucksack unterschiedlich ausfallen.

Besonders wichtig ist es, sich vor dem Kauf grĂŒndlich ĂŒber die QualitĂ€tsmerkmale zu informieren, und welche Art von Wanderrucksack am besten zu einem passt. Nur so können Sie eine fundierte Kaufentscheidung treffen, die Sie langfristig nicht bereuen.

Worauf es bei einem Wanderrucksack tatsĂ€chlich ankommt und wie Sie ein geeignetes Produkt fĂŒr sich finden, erfahren Sie im Wanderrucksack Ratgeber 2020!

Zudem zeigen wir Ihnen im obigen Wanderrucksack Vergleich 2020 beliebte Modelle, um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Die wichtigsten Infos zusammengefasst:

-

-

-

Welcher Wanderrucksack passt zu mir? - So finden Sie garantiert den richtigen.

Wie bereits erwĂ€hnt bestimmen Art und LĂ€nge Ihrer Reise die GrĂ¶ĂŸe und Funktionen Ihres zukĂŒnftigen Wanderrucksacks. Je lĂ€nger Sie unterwegs sind, desto mehr werden Sie zwangslĂ€ufig auch auf Ihre Reise mitnehmen. Die Wanderrucksack GrĂ¶ĂŸe spielt demnach eine zentrale Rolle.

Neben der Reisedauer bestimmt auch die eigene KörpergrĂ¶ĂŸe  das tatsĂ€chliche Ladevolumen und die GrĂ¶ĂŸe Ihres Wanderrucksacks. Denn nicht jede GrĂ¶ĂŸe ist auch fĂŒr jeden Menschen geeignet. Sind Sie eine kleinere Person (unter 1,60 Meter), ist ein Wanderrucksack mit einem Volumen von ĂŒber 70 Litern weniger empfehlenswert.

Denken Sie daran: Sie tragen das Gewicht wĂ€hrend der gesamten Reise auf dem RĂŒcken. Daher ist es fĂŒr Sie essenziell, das Gewicht ĂŒberhaupt stemmen zu können, ohne hohe Einbußen im Tragekomfort zu verbuchen oder Schmerzen zu haben.

Das Reiseziel spielt dabei auch eine wichtige Rolle. Sind Sie in Gegenden mit vielen Steigungen unterwegs, beispielsweise in den Bergen, gilt die Devise weniger ist mehr. 

Die tatsĂ€chlich benötigte GrĂ¶ĂŸe hĂ€ngt also von ganz unterschiedlichen Faktoren ab. Im besten Fall sind Sie minimalistisch veranlagt und packen nur das Nötigste an Proviant und AusrĂŒstung ein, damit Sie so wenig Last auf dem RĂŒcken tragen mĂŒssen wie möglich.

Was Sie beim Gewicht noch beachten sollten

Je weniger Gewicht Sie letztlich mit sich schleppen, desto besser fĂŒr Sie. Zum einen erhöht ein möglichst geringes Gewicht den Tragekomfort und erleichtert so das Wandern. Zum anderen schonen Sie damit Ihre WirbelsĂ€ule und die Gelenke. Überlegen Sie sich daher sehr gut, was Sie auf Ihrer Wandertour tatsĂ€chlich brauchen und mitnehmen mĂŒssen, und was Zuhause bleiben kann.

Wie hoch darf das Höchstgewicht sein?

Um Ihnen eine Orientierung zu geben, wie schwer der Wanderrucksack samt GepĂ€ck sein darf, ohne dass Sie gesundheitliche Probleme bekommen: Das Gesamtgewicht sollte einen Viertel Ihres Körpergewichts nicht ĂŒbersteigen.

In Zahlen ausgedrĂŒckt können Sie sich an folgende Richtwerte halten

  • 16 Kilogramm bei MĂ€nnern
  • 12 Kilogramm bei Frauen

Wie sollte das Gewicht am besten verteilt sein?

Im Idealfall sollte das Gewicht des Wanderrucksacks samt Inhalt zu 25-35% auf die Schultern, und zu 65-75% auf die HĂŒfte verteilt werden. Auf diese Weise bleibt Ihre WirbelsĂ€ule möglichst gerade und der Großteil des Gewichts wird von den Beinen getragen.

Denken Sie bereits beim Packen daran, die schweren Sachen weiter unten zu verstauen, die leichten ganz oben.

Wanderrucksack auf einem Felsen

Welche weiteren QualitĂ€tsmerkmale sollte ich unbedingt berĂŒcksichtigen?

Vor einem Kauf sollten Sie sich mit den QualitĂ€tsmerkmalen eines Wanderrucksacks befassen. Neben preislichen Unterschieden gibt es ebenso große QualitĂ€tsunterschiede zwischen den Herstellern. Teuer heißt nicht immer gleich QualitĂ€t, und zugleich lautet das Motto immernoch: Wer billig kauft, kauft nicht selten teuer.

Über den angemessenen Preis kommen wir im Abschnitt “Wanderrucksack kaufen” zu sprechen. 

Woran Sie einen qualitativ hochwertigen Rucksack erkennen, erfahren Sie nun im Folgenden.

Da Sie wĂ€hrend Ihres Wander- oder Backpackingtrips in unterschiedlichen Terrains und eventuell unter wechselnden Wetterbedingungen unterwegs sind, sollten Sie sicherstellen, dass der Wanderrucksack Ihrer Wahl den Strapazen mĂŒhelos standhĂ€lt und das enthaltene GepĂ€ck nicht beschĂ€digt wird.

Außerdem ist der Tragekomfort und Ihr Wohlbefinden das A und O.

Hier nun die wichtigsten Faktoren, die die QualitÀt eines Wanderrucksacks bestimmen.

Die Passform des Wanderrucksacks

NatĂŒrlich muss der Wanderrucksack beim Tragen auch gut sitzen. Alle anderen Faktoren werden fast schon irrelevant, wenn der Rucksack unangenehm zu tragen ist. 

Dabei spielt ihr Körperbau eine wichtige Rolle. Bei Frauen in der Regel im HĂŒftbereich breiter gebaut sind, sollte der Wanderrucksack in dem Bereich flexibler oder weiter ausgebaut sein. Des Weiteren beklagen viele Frauen, dass die Schultergurte einen Druck auf die Brust ausĂŒben, was teilweise das Atmen beschwert. FĂŒr dieses Problem gibt es WanderrucksĂ€cke fĂŒr  Damen* mit hervorgehobenen Schultergurten, die die Brust beim Tragen und dennoch fest sitzen.

Das Tragesystem

Wanderrucksack Tragesystem

Beim Tragesystem sind zwei Faktoren relevant: StabilitĂ€t und Tragekomfort. Besonders die Schultergurte können bei weniger hochwertigen Modellen zur Belastung werden. Ein gutes Tragesystem muss einem hohen GepĂ€ckgewicht ohne Probleme standhalten können, ohne dass diese anfangen an den Enden zu reißen.

Wie bereits erwĂ€hnt ist der Tragekomfort eines der wichtigsten Faktoren, bei dem das Tragesystem eine wichtige Rolle spielt. Wenn Sie lĂ€ngere Wanderungen unternehmen, kann das Gewicht schonmal spĂŒrbarer sein als noch vor der Wandertour. Damit vor Allem der Schulter- und Nackenbereich nicht anfangen zu schmerzen, mĂŒssen die Schultergurte gut gepolstert sein. 

 

WĂ€hrend Sie unterwegs sind, sollten die Schultergurte fest auf Ihren Schultern sitzen, ohne stĂ€ndig abzurutschen. Ein gutes Tragesystem ist so gebaut, dass das Abrutschen weitestgehend verhindert wird. Außerdem ist ein HĂŒftgurt zu empfehlen, der die ganze Angelegenheit nochmal sicherer macht.

Tipp

Testen Sie vor dem Kauf den Wanderrucksack Ihrer Wahl aus. Machen Sie sich die MĂŒhe, ein paar Meter mit dem Rucksack auf Ihrem RĂŒcken zu laufen.

Polsterung mit einer guten RĂŒckenbelĂŒftung

Generell sollte der Wanderrucksack ĂŒberall gut gepolstert sein, wo durchgehend Körperkontakt besteht: NĂ€mlich an den Schultern, entlang dem RĂŒcken sowie der HĂŒfte. 

Diese sollte auch dafĂŒr sorgen, wĂ€hrend dem Bewegen so wenig Reibung wie möglich zu erzeugen. Außerdem ist eine gute BelĂŒftung wichtig. WĂ€hrend Sie unterwegs sind und der Wanderrucksack eng an Ihnen liegt, mĂŒssen die Materialien die Möglichkeit bieten, dass Feuchtigkeit entweichen kann und Sie keinen nassen RĂŒcken bekommen.

Regen- & wasserdichtes Material

Auf lĂ€ngeren Wanderungen kommen Sie frĂŒher oder spĂ€ter nicht drum herum, schlechtem Wetter ausgesetzt zu sein. Aus diesem Grund sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Wanderrucksack wasserdicht ist und keine Feuchtigkeit in das Innere gelangen und somit möglicherweise Wertsachen beschĂ€digen kann.

Tipp

Packen Sie empfindliche GegenstĂ€nde wie elektrische GerĂ€te in PlastiktĂŒten, bevor Sie diese im Wanderrucksack verstauen um auf Nummer sicher zu gehen. Um im Rucksack weiter Platz zu sparen, können Sie sogenannte Kompressionsbeutel verwenden.

ReißverschlĂŒsse

Mit minderwertigen ReißverschlĂŒssen kann so mancher Trip zum Alptraum werden. Stellen Sie sich vor, Sie bekommen den Rucksack nicht mehr zu und mĂŒssen diesen mit den HĂ€nden tragen. Gut verarbeitete ReißverschlĂŒsse sind also absolute Pflicht. Diese sollten jederzeit einfach zu öffnen und schließen, und sehr widerstandsfĂ€hig sein. Im besten Fall können Sie beide Enden mit einem kleinen Schloss verschließen und den Wanderrucksack somit diebstahlsicher machen.

Verarbeitung der NĂ€hte

Ebenso wie die ReißverschlĂŒsse muss die Verarbeitung der NĂ€hte von höchster QualitĂ€t sein. Auch wenn Sie die GewichtsbeschrĂ€nkungen des Herstellers einhalten, so können die NĂ€hte bei minderwertigen Modellen reißen. Achten Sie also auf sauber verarbeitete NĂ€hte.

Wanderung mit Wanderrucksack

Wanderrucksack kaufen - welcher Wanderrucksack ist am besten?

Kommen wir nun auf den Kaufprozess zu sprechen. Sie wissen bereits, anhand welcher Kriterien Sie die passende Wanderrucksack GrĂ¶ĂŸe auswĂ€hlen und wie Sie ein qualitativ hochwertiges Modell von einem minderwertigen unterscheiden können.

Wie Sie nun das passende Modell fĂŒr sich finden und zum besten Preis kaufen, erfahren Sie nun.

Woran erkenne ich ein gutes Produkt?

Neben Kriterien wie VerarbeitungsqualitĂ€t gibt es ebenso produktĂŒbergreifende Faktoren, die ein gutes Produkt von einem schlechten unterscheiden.

Lesen Sie sich unbedingt Kundenbewertungen und Rezensionen durch. Auf diese Weise können Sie schnell herausfinden, ob sich ein bestimmtes Problem herauskristallisiert, das viele KÀufer des Produkts haben. Rezensionen geben einen guten Einblick auf die QualitÀt und Langlebigkeit. 

Sofern es außerdem zum Produkt Ihrer Wahl Testberichte gibt, liefern diese ebenso gute Insights und Informationen zu der tatsĂ€chlichen QualitĂ€t und Belastbarkeit des Rucksacks. Institutionen wie die Stiftung Warentest veröffentlichen regelmĂ€ĂŸig Testberichte zu den verschiedensten Produkten und beleuchten jeglichen Aspekt von Verarbeitung, Tragekomfort und Vieles mehr.

Was kostet ein guter Wanderrucksack?

Hochwertige und zuverlĂ€ssige Modelle starten ab 100 Euro und aufwĂ€rts. In dieser Preisklasse werden die besten Materialien verarbeitet und der Tragekomfort liegt im Fokus. Das heißt, entsprechende Kontaktpunkte wie Schultergurte und RĂŒcken sind gut gepolstert und durchlĂŒftet. GĂŒnstigere Modelle haben oft Einsparungen an den Stellen und mehr. Teilweise lĂ€sst die VerarbeitungsqualitĂ€t zu wĂŒnschen ĂŒbrig oder die Materialien sind nicht wasserdicht. Nehmen Sie also lieber etwas mehr Geld in die Hand, da der Wanderrucksack ohnehin fĂŒr mehrere Jahre ein treuer Begleiter bleiben soll.

Tipp

Sehen Sie sich nach den Auslaufmodellen der letzten Saison um. Diese sind meist preislich stark reduziert und bieten dennoch hohe QualitÀtsstandards.

Wanderrucksack auf einer Wiese

Online vs Outdoor-GeschÀft: Wo kauft es sich besser?

Auf der Suche nach einem passenden Wanderrucksack kann es einen natĂŒrlich in ein Outdoor-GeschĂ€ft verschlagen. So können Sie einige Modelle schonmal ausprobieren und ein GefĂŒhl dafĂŒr bekommen, wie sich ein Wanderrucksack auf Ihrem RĂŒcken letztlich anfĂŒhlt. Bei Fragen steht Ihnen ein Berater sicherlich zur Seite und Sie können sich ein Bild davon machen, welches Modell besser zu Ihnen passt.

Tipp

Bitten Sie den Kaufberater, den Wanderrucksack mit ein wenig Gewicht zu beladen, um ein realistisches TragegefĂŒhl beim Anprobieren zu haben.

Oder doch lieber Online kaufen? Heutzutage bringt das Online Bestellen sicherlich noch einige Vorteile mit sich. Zum einen haben Sie einen direkten Vergleich unterschiedlicher Modelle auf dem Bildschirm und können sich den gĂŒnstigsten auswĂ€hlen. Zum anderen haben Sie eine unbegrenzte Auswahl an Modellen und Marken, die im Outdoor-GeschĂ€ft stets kleiner ist.

Wenn Sie mehrere Modelle testen möchten, können Sie diese ohne Probleme nach Hause bestellen und nach spĂ€testens 2 Wochen zurĂŒckschicken.

Sollten Sie also nicht unbedingt der Typ sein, der gerne von GeschÀft zu GeschÀft geht, ist die Möglichkeit im Onlineshop zu bestellen in jedem Fall die bessere Wahl.

Wann ist die beste Zeit, einen Wanderrucksack zu kaufen?

Jede Branche hat Ihre Hochsaison, in der viel gekauft wird. Dementsprechend sind die Preise natĂŒrlich höher. Die Frage ist nun, wann die beste Zeit fĂŒr den Wanderrucksack Kauf ist. 

Im besten Fall warten Sie bis zum FrĂŒhjahr, denn dann erscheinen die neuen Modelle der Hersteller und Modelle von der Vorsaison sind zu einem sehr gĂŒnstigen und stark reduzierten Preis zu haben.